Dienstag, 31. Mai 2016

der Vorteil daran, ein kleines Bad zu haben

Es hat viele Vorteile, ein kleines Bad zu haben, zum Beispiel kann man sich schon beim Pinkeln die Hände waschen, das spart irrsinnig viel Zeit. Man kann es auch in drei halben Tagen annähernd renovieren.
Die Dusche zum Beispiel hatte es echt nötig, es tröpfelte hier und da durch und sie war sehr dreckig. Der Vermieter hatte die Wohnung frisch renoviert übergeben -- aber offensichtlich um die Dusche herumrenoviert. Und man macht ja nach dem Duschen meistens sauber, aber nie so richtig gründlich.
Jaja, Silikon-Wally hat die Herausforderung gesucht!
Diesmal war es aber viel einfacher. Ich hatte von meinem Vatter eine Tube Sanitärsilikon geerbt, "Kann sein, dass die schon um ist", was also bedeutet, dass man das Werk eine Weile vor Ladenschluss des Baumarktes beginnen sollte!
Natürlich war die Tube schon "um". Natürlich habe ich, als die neue Tube in der Spritzpistole war, erst mal viel zu feste gedrückt und eine Versilikonung riskiert, aber die Sauerei hielt sich in Grenzen.

Eine Duschkabine zu montieren ist keine große Sache. Ein paar Dinge gilt es zu beachten, wie diese:
Seitenwände an Ort und Stelle aneinander befestigen, die Tür lieber woanders -- wo mehr Platz ist als in einem engen Bad! Außerdem gibt es hilfreiche Hinweise.

Ich war ziemlich erleichtert, als ich alle Einzelteile und vor allem das vollzählige Befestigungsmaterial verbaut hatte!
Sauberer kann eine neue Duschkabine kaum sein.

Die Krönung des Werkes hatte weder mit sperrigen Alu-Plastik-Teilen noch mit Scheuermilch oder Silikon zu tun. Sondern mit einer Aufkleberrolle, die ich seit der ersten eigenen Wohnung mitführte, die aber nie zur Benutzung kam, weil ich immer zu schnell wieder am Umziehen war.
Schau, ich habs geschafft:
Mit allem Zipp und Zapp, Stüfchen und dem Türrahmen.
Die Zierleiste befindet sich nur an zwei Seiten des Raumes -- da, wo nicht Duschkabine und Regal sind.
So ein hübsches, sauberes Bad hatte ich noch nie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.