Donnerstag, 28. April 2016

Der Kreuzblütler des Tages

Ach, denk doch nicht, dass ich die Pflanzen schon nach Kreuz- und sonstwas-Blütler einteilen könnte, davon bin ich noch weit entfernt. Ich unterteile derzeit zwischen Einkeim- und Zweikeimblättrigen. Das ist die erste Klasse in der Botanikschule, würd ich sagen.
Der Kreuzblütler des Tages ist das Wiesenschaumkraut.
Neben der Lupine ist es, auch wenn ich es nie so genannt habe, eine der Blumen meiner glücklichen Kindheit.
Es ist wunderschön und gehört, so es auf einem Pflegegrab wächst, leider zur Sorte der Unkräuter und ich muss es ausrupfen.
In der nährstoffreichen Feuchtwiese (ebenfalls nicht gewusst, sondern bei Tante Wiki afjeschrieben) darf es wachsen und gedeihen und gut aussehen.
Ach, lies bei der Tante weiter, was es über Cardamine pratensis zu wissen gibt.
Screenshot aus Wikimedia Commons
Einzeln sieht man nicht, warum das Blümlein Wiesenschaumkraut heißt. Dafür brauchst du viele und eine Wiese. Dann liegt der blassviolette Schimmer wie ein Schaum auf der Wiese. Traumhaft.

Stell dir nur mal vor, eines Tages gibt es vielleicht keine Wiesen mehr, weil ganz Deutschland zugebaut ist. Dann gibt es kein Wiesenschaumkraut mehr, keine Lupinen, keine Gänseblümchen -- schrecklich! Lieber denke ich mir schnell was anderes aus.

Kommentare:

  1. Ich mag Wiesenschaumkraut. Und immer wenn ich es sehe, denke ich: Oh! Ein Kreuzblütler!
    Ich danke der Biolehrerin aus der 5. Klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du bist jedenfalls ein sehr sympathischer Klugscheißer!

      Löschen
  2. Antworten
    1. auch bloggen auf dem total praktischen netbook?
      ;-)

      Löschen
  3. Klar! :D

    Aber wenn man in einer internetfreien Zone für ein paar Tage war, dann bringt das beste Netbook nix. ;D

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. der SF fragt, ob er jetzt "Zonenmädchen" zu dir sagen darf oder "Zoni".

      Löschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.