Freitag, 1. April 2016

Das war das Reh, das hier wohnt

Jedes zweite Gespräch des heutigen Tages drehte sich um den ungebetenen Gast auf unserem FH: ein Reh. Vielleicht sind es auch mehrehre, jedenfalls hat es (oder haben sie) einen sehr guten Appetit.
Es rupft bevorzugt junge Blüten von Violala und Cornutata, und weil die Pflanzen erst in den letzten paar Tagen eingesetzt wurden, rupft es auch schon mal die ganze Pflanze raus. Natürlich geht es dann einfach weiter, das Biest, und hinterlässt mir die Verwüstung
aus deren Resten ich dann wieder eine hübsche Pflanzung herstellen darf:
Oder so ähnlich. Wenn das Reh nämlich ein paar Blümlein kaputt macht, gibts hinterher Löcher in der Pflanzung.

Ein paar Fakten über Rehe.
Rehe sind dämmerungsaktiv, aber das heißt nicht, dass sie tagsüber schlafen, denn sie sind Wiederkäuer. Sie futtern 24 Stunden am Tag, wenn sie was finden.
Sie laufen allerdings bevorzugt in der Dämmerung herum, wo sie dann mit Autos zusammenstoßen.
Rehe hinterlassen etwa erbsengroße, schwarze und glänzende Köttel, die sie in Häufchen fallen lassen. Das unterscheidet sie von Kaninchen: die kötteln grünlich. Und Hasen kötteln nur ein oder zwei Stück und hoppeln dann weiter. (ja, ich hab ganz genau hingekuckt!) Allerdings richtet sich die Farbe nach dem, was es zu fressen gibt.
Kaninchen und Hasen habe ich übrigens noch gar nicht auf diesem FH gesichtet.

Das jeweils andere zweite Gespräch (also nicht das zweite, vierte, sechste, sondern das dritte, fünfte und so weiter [worum es im ersten Gespräch ging, kannst du hier nachlesen, etwa "kurz vor 8:00"]) drehte sich darum, was man denn ansonsten pflanzen kann: Was schmeckt so einem Biest nicht?
Da ich tatsächlich noch nie ein Reh war, kann ich es nicht mit abschließender Sicherheit sagen, aber es gibt ja Erfahrungswerte, die dir vielleicht auch weiterhelfen.
Pflanzen, die eher nicht gefressen werden, sind folgende:
Helleborus*. Hat aber leider gerade keine Saison, zieht sich so langsam in ihr Staudeninneres** zurück.
Gaulteria. Kommt allerdings auch eher im Herbscht ins Blumenlädle.
Jajaja, und was gibts denn jetzt zu kaufen und blüht jetzt auch und sieht dazu noch gut aus?
Saxifraga, Aubrieta, Campanula, Iberis, Polsterphlox, Alyssum, Primula, Frühlings-Anemone, Steingartengewächse, Gräser, Farn, Zwiebelpflanzen usw.
Wenn du die alle nicht magst, empfehle ich Plastikblumen. Müssen nicht mal gegossen werden und sind absolut rehfest. Kein Reh-Fest.

_______________________________________
* = ich schreib die botanischen Namen, weil das hier ein Fachblog ist! Nee, ehrlich, weil die "deutschen" Namen eine regionale Angelegenheit sind und sie im Rheinland anders heißen als in Westfalen oder bei dir. Ich sach nur, Klimmöppe.
Du kannst sie ja alle guggeln.

** = ääh, was war noch mal eine Staude? klick. Ist halt doch ein Fachblog, he?

1 Kommentar:

  1. Kaninchen: Mach ein Köddel, friss ein Köddel.

    Soso, ihr hab also ein Kartoffelpü auf der Arbeit. Nüdelisch! Aber natürlich auch nervig!

    Nein, nein, alles in Ordnung mit meinem Salbeitee! Bin heute nur ein bisschen aufgedreht!

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.