Freitag, 28. Oktober 2016

Röntgenlauf 2016

läuft dieses Jahr ohne mich.
Im März war es sehr winterlich, da hab ich das Training lieber verschoben.
Im April hat mich die Arbeit extrem geschlaucht, da war keine Energie mehr fürs Training.
Im Mai wurde "extrem" gesteigert, Resultate: massive Schlafstörungen, Tennisellbogen, Rücken, Knie, Achillessehne gereizt -- Training unmöglich.
Im Juni war ich dann schon nicht mehr auf dem FH und hab die Zeit damit verbracht, meinen Biorhythmus wieder ins Lot zu bringen. Achillessehne gereizt.
Im Juli war ich zum "Arbeitseinsatz" auf Borkum. Achillesseele beruhigt sich langsam.
Im August frühere Beweglichkeit des Fußes erst mit, dann endlich ohne Schmerz, Achillessehne wieder heile.
Im September und Oktober einfach keinen Bock gehabt, den ganzen Trainingsrückstand in zwei Monaten aufzuholen.

Nächstes Jahr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.