Dienstag, 25. Januar 2011

Anteak

Meine selbstauferlegte Schreibtischarbeit habe ich bereits vorgestellt.
Nun ist sie abgeschlossen.

Hier noch ein paar Arbeitsabschnitte:
1. 2. 3.
1. nach allem Schmirgeln
2. sind immer noch ein paar Stellen zu erkennen, die so nicht sein sollen.
3. Ob für das R keine Zeit war?
4. Also weiter schmirgeln. Immer noch alles von Hand.
5. Dann die Löcher verkitten. Leider führt meine Werkstatt keinen dunklen Holzkitt.
6. Dann schließlich Innenlasur drüber. Farbton Teak. (Wenn schon, denn schon.) Drei Schichten, damit es auch sicher deckt. Und zwei Schichten extrem stoßfesten Fußbodenlack. Eine durchsichtige Glanzleistung.

4. 5. 6.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich glaube, der Schreibtisch sah nicht mal so gut als, als er noch brandnigelnagelneu war.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er besser ausgesehen haben könnte.

Kommentare:

  1. irgendwann, hab ich dem Schreibtisch versprochen, werd ich mich mit derselben Hingabe um seine bunten Beine kümmern und auch sie so schön herrichten.
    Aber nicht jetzt.
    Vielleicht im nächsten Nichtgartenwetter-und-Nichtlanglaufwetter-Monat.
    Jetzt solls ja erst mal wieder kalt werden.

    AntwortenLöschen
  2. Respekt und Gratulation. Ist toll geworden, der Katheder.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.