Mittwoch, 15. Juni 2011

Clivie zugelaufen

Vergangenen Sonntag gab es wieder eine Lehrstunde von Gott zum Thema "so groß ist mein Herz".
Ich war mit Freunden zum Spazierengehen verabredet und entgegen meiner Art war ich als erste am Treffpunkt, ungefähr eine Viertelstunde bevor die anderen eintrafen.
Weil es warm war, stieg ich aus dem Auto aus und fand auf einem Stromkasten beim Parkplatz eine Clivie. Allem Anschein nach ausgesetzt. Sie wirkte sehr jämmerlich, wie sie da so ohne Übertopf herumstand. Die Blätter auf einer Seite waren vertrocknet und sie hatte vor lauter Wurzeln keinen Platz mehr in ihrem Plastiktöpfchen.
Ich nahm sie mit. (Voller Mitleid! Aussetzen war vermutlich das Beste, was ihr voriger Mensch ihr antun konnte.) Ich hatte noch vom Johannisbeerenpflücken einen Eimer im Auto, in den ich sie stellen konnte.
Vermutlich hat sie zu dicht an einer Lampe gestanden, wodurch die Blätter so gelitten haben.
Zuhause habe ich sie in die Dusche gestellt und gründlich abgebraust.
Weil keine Blumenerde im Haus war, blieb sie erst mal im Eimer.

Als ich dann selber in die Dusche wollte, stellte ich sie ins Wohnzimmer neben meine andere Clivie.
Von der habe ich ja schon ein paar Mal erzählt, sie blüht gerade wieder.
Neulich durfte sie auch noch im Regen stehen.
Als ich die beiden Pflanzen nebeneinander stehen sah, begriff ich erst, dass die neue wohl an allem Mangel gelitten hatte. Sie muss im prallen Licht gestanden haben, denn ihre Blätter sind viel heller, sie ist nicht umgetopft worden, Dünger hat sie sicher nie bekommen (weshalb die Blätter so spillerig sind) und ganz bestimmt hat auch nie jemand mit ihr gesprochen und sie für neue Blätter gelobt.
Ja, sowas tue ich.

Siehst du, sagte Gott. Wenn du so ein großes und weiches Herz für eine fremde Topfpflanze haben kannst, sollte es mich dann nicht erst recht kümmern, wie es dir geht?

Kommentare:

  1. Ich habe auch eine clivie meine erste sie ist noch klein und hoff sie wird groß und stark

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anonym!
    Die Clivie mag keine direkte Sonne und der Topfballen darf auch mal durchtrocknen.
    Wenn Du sie dann gießt, nimm regelmäßig etwas Dünger. (Dosieranweisungen stehen auf der Packung oder Flasche.)
    Zimmertemperatur ist gut, sie verträgt es aber auch "flurkühl". Achte auf Luftfeuchtigkeit, das hat sie gern.
    Ansonsten kann man bei einer Clivie nicht viel falsch machen.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.