Mittwoch, 24. Februar 2010

Hurra, wir werden reich!

Vor einigen Tagen kriegte ich eine Email mit folgendem Inhalt:
------------------------------------------------------

Guten Tag
Mein Name ist Mr.James Ich arbeite im Eco-Bank Benin Afrika gibt es Cevdet Sakarya in Deutschland der Mann ist Energie in Benin Republik, und dieser Mann 12.000.000Euro in unserer Bank Cevdet Sakarya aus Deutschland die in Benin
seit sechs Jahren dieser Mann sterben, wenn keine Stelle nicht zu seinem Geld kommen, daher möchte ich Sie in diesem Geschäft mit mir zu tun, deshalb werden wir dieses Geld 50% 50 Aktien finden Sie, wenn Sie bereit sind, stehen Sie als Bruder des Clam 12.000.000 Euro Antwort auf diese E-Mail-Adresse: james@qatar.io
Mr.James


------------------------------------------------------
Toll, oder?
Tellerwäscher war ich schon, berühmt bin ich auch, und der zugehörige Reichtum kommt jetzt auf diesem unerwarteten Wege.
Ich glaube, ich nutze die erste Dividende, um den Vorgarten zu erweitern.
Mehr Platz, mehr Quatsch.

5 Kommentare:

  1. für 6 mio. würde ich mir das gut überlegen, da kommen bestimmt noch bessere Angebote ;-)

    Achja, ich liebe diese lustigen Übersetzungen.... :-D Am besten sind immer noch die, bei denen es um einen im Libanon vermissten oder verstorbenen Doktor geht :-) (Da war mit 14 Mio das bislang lohnenste "Geschäft" bei *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Stark! Glückwunsch,Juppi!

    Wie kommt denn der Herr Mister James aus Benin Afrika im Eco- Bank ausgerechnet an Deine Email Adresse?
    So ganz fass ich es noch nicht, also: Cevdet Sakarya in Deutschland der Mann ist Energie in Benin Republik- ein einzelner Mann ist die ganze Energie in Benin Republik- das nenn ich ne alternative Energiequelle! Toll. Und wie sieht das praktisch aus?
    So, jetzt hat der also 12 Mio. in Eco Bank Benin...und stirbt seit sechs Jahren? Der deutsche Wald stirbt schön länger...also wegen dem Brennstoff jetzt. So, un jetz also, wenn keine Stelle nicht zu seinem Geld kommen, hmhmhm, hast Du ein Geschäft mit Herrn Mister James...ja nu. Und dann findet er die 12 Mio. 50% in 50 Aktien!! Boah, Anlegstratgie heißt das wohl. Und letzten Endes stehst Du als Bruder des Clam auf der Email-Adresse?

    Waaaahnsinn, das klingt plausibel...ich dachte ja erst, da wäre ein Haken dran, man hört ja immer wieder von solcherlei Betrügereien...aber diese Offerte scheint mir hieb- und stichfest. Nochmal,herzlichen Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  3. @Optimizer: Vermutlich ist der Absender regelmäßig im Vorgarten zu Besuch und hat sich vom Statistikfreund die Adresse ergaunert.

    @juppi: Was heißt denn hier "mehr Quatsch"?! Ich hatte bisher angenommen hier ginge Alles mit gebotenem Ernst zu.

    AntwortenLöschen
  4. Nathenja:
    Diesen Eintrag da oben hat mein Mitarbeiter, der Statistikfreund, zu verantworten.
    Ich wusste bis gerade nichts davon.
    Mir war auch nicht bekannt, dass er in Geschäfte mit diesem dubiosen Mr. James verwickelt ist.

    Offenbar sollten wir uns mal dringend zu einem ernsten Gespräch treffen, um nüchtern und sachlich abzuklären, was er so im Vorgarten treibt und was seine Kompetenzen sind.

    AntwortenLöschen
  5. ... oh, das war ja eine reine Vermutung. Nicht dass ich jetzt Ärger mit dem Statistikfreund bekomme. Das wäre mir unangenehm!

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.