Sonntag, 3. Februar 2013

Was man so vorhat und was dann passiert

Der Gedanke war: So eine Lampe anzubringen kann nicht so schwierig sein.
Ich habe mir ein paar Tipps vom erfahrenen Heimwerker geholt und ansonsten alles so gebaut, wie ich es an der funktionierenden Lampe gesehen habe, bevor ich sie abmontierte.
Runter: Lüster, Kabel, Lampenfassung und Birne.
Rauf: Lüster, anderes Kabel, andere Fassung, andere Birne und vor allem ein Lampenschirm!

Was passiert, wenn ich was falsch mache? Brennt dann die Bude ab?
Nein, wird mir gesagt, dann geht bloß die Lampe nicht.

Im ersten Versuch geht die Lampe nicht, im zweiten ist alles hell.
Das einzige, was jetzt nicht mehr geht, ist Fritzens Kiste. Die hat das Sicherungrausdrehen nicht verkraftet.
Kein Bloggen, kein Ihmehlen zuhause.
Aber Licht.

5 Kommentare:

  1. Neiiiin!! Nicht das Internet!!
    Alles nur nicht das Internet!
    Wer braucht schon Licht oder ein richtiges Bett oder einen Kühlschrank?!

    Jaja, der Fritz war schon immer für Streiche zu haben!
    Ich hab mir für die Lampen ja eine professionellen Leihmann besorgt und nach getaner Arbeit wieder in liebevolle Hände zurück gegeben.

    AntwortenLöschen
  2. oh je! wart mal hab ich noch so ein teil im keller? kann doch nicht sein, dass du ohne Internet sein musst... ;o)

    AntwortenLöschen
  3. aber Du hast doch einen Internetz-Anbieter? Stellt der dir keinen Router /Fritz Kiste zur Verfügung?

    AntwortenLöschen
  4. O.O Ich glaube, ich würde lieber auf Licht verzichten, als auf Internet^^

    AntwortenLöschen
  5. Herzlich willkommen in unserem Vorgarten, liebe Silke!
    Der SF sagt, Du wärst neu hier.
    Statistiker schlafen nie, er kriegt also alles mit.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.