Samstag, 17. September 2011

EBEW 36

Der Statistikfreund hat Ladehemmung.
Seit ich ihn nach den starken und schwachen Verben so mit der Aufgabe überfallen hatte, der 200. GENIE+STREICH-Eintrag gehöre ihm und er solle sich was zum Jubiläum ausdenken, ist ihm genau das nicht mehr gelungen.
Verkniffen sitzt er herum und findet nicht mal die Geschichte vom unsichtbaren Gartenfreund lustig.
Also habe ich ihm den 200. Eintrag seiner Kernkompetenz erlassen und mir selber ein paar Gedanken gemacht.
Gedanken machen darfst du jetzt auch. Möglichst lesbar.

Kommentare:

  1. Frau Urlaubsculanda!
    Ich dachte, Sie seien "dann mal weg"?

    AntwortenLöschen
  2. bin ich doch auch - ein bissl Welt muss man sich doch noch einholen - soweit weg von der Zivilisation. Ich glaub, hier sind mehr Kühe als Menschen ;o) HERRLICH

    AntwortenLöschen
  3. Statistikfreund (völlig losgelöst)18. September 2011 um 18:42

    Falls jetzt alle glauben, Putzkolonne wäre richtig gewesen und Frau Vorgarten würde sich deswegen so angeregt mit Frau Osculanda über deren Urlaub unterhalten, weil das Rätsel gelöst wäre, so bin ich authorisiert zu sagen:
    Putzkolonne ist falsch.

    AntwortenLöschen
  4. Klar... warum sollte Putzkolonne auch richtig sein! Wo ist hier die Kolonne? Ich sehe viel mehr ein Haus im Hintergrund...
    Deswegen plädiere ich nach reiflichem überlegen für Hausputz...

    Aber wie ich Schwesterherzchen kenne bin ich mal wieder zu einfach an die Sache ran gegangen...

    AntwortenLöschen
  5. Du hast natürlich Recht, mein liebes Schätzchen, dass keine Kolonne zu sehen ist, aber Hausputz ist es auch nicht.

    In den Regeln steht doch, "das Um-die-Ecke-Denken ist hilfreich". Guckt denn da überhaupt niemand rein?

    AntwortenLöschen
  6. Bodenpersonal?
    Wenns falsch ist, schieb ich das auf meinen geistigen Zustand zurzeit. Absolut in einer anderen Welt :o) :o) :o)

    AntwortenLöschen
  7. Frau Vorgarten vermutet, dass die "große Zeit der EBEWs" zuende sei.
    Hm.
    Ich glaub, sie hat Recht.
    Sie schickte mich eben los, den ersten Tipp rauszuhaun.

    Das gesuchte Wort ist wieder mal zusammengesetzt aus zwei anderen Hauptwörtern.
    Keins dieser beiden wurde bisher genannt.

    AntwortenLöschen
  8. blau seh ich ja... aber Pause?
    Also, der Eimer hätt auch schwarz oder rot oder gold sein können oder grün oder lila oder weiß oder orange oder durchsichtig oder gestreift oder kariert oder gepunktet.
    Die Farbe des Eimers hat rein gar nichts mit dem Lösungswort zu tun.

    AntwortenLöschen
  9. wenn ich das bild so recht betrachte, hat es eine gewisse ähnlichkeit zu bildern, die ich in der schule malen musste, nur das der eimer da eine vase war und der - äh, wie nennt sich das teil? - ein apfel: Stillleben?

    ander idee wäre Standbild, weil alles so rumsteht...

    AntwortenLöschen
  10. Frau Auflösen fragt, ob sie es vorgärtnern soll.

    AntwortenLöschen
  11. Laut Statistik wurde das Bild 34 mal angeguckt, 12 Kommentare sammelten sich, wovon drei von Frau Vorgarten und ebenfalls drei von mir stammen.
    So berauschend ist das nicht......

    Damit dieses Trauerspiel ein Ende nimmt, darf ich den neunten Sieg des Vorgartens und das Lösungswort verkünden.

    Es ist Flurbereinigung.

    AntwortenLöschen
  12. Hm... Frau Urlaub...dingsda war aber schon ganz schön nah dran :)

    Ich hab die ganze Zeit was mit Treppe gedacht.. aber a) wäre es eh falsch gewesen und b) ist mir kein Wort dazu eingefallen :)

    AntwortenLöschen
  13. Nein, Frau Urlaubsculanda nannte es ja Putzkolonne und wie mein Bruder völlig richtig bemerkte, ist keine Kolonne zu sehen.
    Eine Putzkolonne wäre es vielleicht gewesen, wenn ich drei Eimer in eine Reihe gestellt hätte, oder so.

    ach, ich mag nicht mehr über das EBEW nachdenken.
    es macht keinen Spaß mehr.

    AntwortenLöschen
  14. Und wo ist der Flur? Ich sehe ein Treppenhaus :>

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.