Samstag, 1. September 2012

5M2,7

Fünfter Mose zwei Vers sieben.
Ein Stück von einem Bibelvers, der mir auf dem Freakstock sehr wichtig geworden ist.
Ich hatte schon vorher eine Predigt gehört, in der er vorgekommen ist, aber erst auf dem FS 2012 habe ich richtig erfasst, was er bedeutet.

Ich befand mich außerhalb des Geländes auf dem Weg zu meinem versuchsweise ruhigen Ort und hatte was mit Gott zu klären und jammerte ihm vor, wie schrecklich alles sei.
An jenem Ort angekommen war mir klar, dass es ein Unterschied ist, ob ich Zeit mit Gott-anjammern oder Zeit mit Gott verbringe. Beim Jammern bin ich zwar in seiner Gegenwart, habe aber nichts davon, weil ich mich immerzu nur um meine Probleme drehe.
Also habe ich die Jammerei sein gelassen und ihm die Probleme überreicht und er zeigte mir das obige Bild.
Ich machte ein bisschen Anbetung und ging zurück zum FS und in den 24/7-Bereich und malte das, was du nun auch sehen kannst.

In Echt hängt es in A3-Größe in meinem Wohnzimmer.

..................................................................................................
nein, ich sage dir nicht, was das Problem war.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
ja, ich erzähl noch mehr vom FS. Aber erst erzähl ich meine bremischen Erlebnisse zu Ende.

1 Kommentar:

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.