Freitag, 21. Januar 2011

kein feuchter Traum

Rheindorf ist an der Wupper, heißt aber nicht Wupperdorf.
Rheindorf* heißt Rheindorf, weil es an der Mündung der Wupper in den Rhein liegt.
Derzeit ist der Rhein voll mit Wasser und die Wupper auch, sodass die Rheindorfer ganz froh sein können über ihren Deich.
* = ist übrigens ein Stadtteil von Leverkusen.

Was hier aussieht wie ein Bild mit zwei übertriebenen Zensurbalken, ist in Echt der Blick auf den wupperisch-rheinischen Zusammenfluss, und zwar unter der Rheindorfer Autobahnbrücke her.
Hier ist es schon ein bisschen weniger zensurverbalkt.

Normalerweise kann man da entspannten Mutes und trockenen Fußes entlang spazieren.
Warum das gerade nicht geht, zeigt auch die letzte Wupperbrücke:
Vielleicht würde ich anders über dieses fast alljährlich wiederkehrende Phänomen denken, wenn ich näher dran wohnen würde. Ganz sicher würde ich anders darüber denken, wenn ich von ihm in meiner Existenz bedroht wäre.
Ich aber, ich mag Hochwasser. Alles sieht so anders aus.

1 Kommentar:

  1. Also ich finde Bild 2 (mit dem Zensurbalken) toll!
    Die anderen aber auch. Aber das besonders.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.