Dienstag, 10. August 2010

Belijdenis

Belijdenis ist holländisch und heißt Geständnis.
Das hier ist eins.
Es bezieht sich auf meine Behauptungen, die ich hier und dort in die vorgärtliche Welt setzte. Ich sei nicht weg, ich sei nicht an genannten Orten, ich hätte Zweifel, wie ich es dir, Leser, beibringen solle, ich sei ganz woanders gewesen. Unheilschwanger und sehr nebulös!

Ich war natürlich doch weg.
Wie hier angedeutet ging die Reise in den Süden Hollands - da wo's schön ist. (Logo, da bin ich fast immer.) Mit dabei war wie auch letztes Jahr der vielfüßige Wahnsinn, wobei man der Präzision halber sagen muss, dass ich dabei war - eingeladen! Zwei Wochen am Meer!

Auf der antiken Karte, die in meiner Küche hängt, sind Teile der Region schon vorhanden. Damit du es leichter findest, hab ich einen pinken Kringel drum gemacht.
Es fühlte sich seltsam an, auf Land zu stehen, das auf der Karte noch gar nicht existierte. Also, wenn ich darüber mal nachgedacht habe. Ansonsten habe ich über viele andere Dinge nachgedacht.
Rindviecher mit Herz auf der Stirn zum Beispiel. Sind sie besonders von Gott geliebt? Oder tragen sie das Herz vor sich her, damit der Betrachter dran erinnert wird, besonders von Gott geliebt zu sein?
*
Erstaunlich, wie groß ich geworden bin, seit ich das letzte Mal Kettcar gefahren bin! Aber es ging noch hervorragend. Und im Gegensatz zu früher konnte ich jetzt sogar in zwei Zügen wenden, rückwärts einparken und so. Ein großes Vergnügen.
*
Ach, das Meer. Als Gott das erfand, (und die Wolken, den Himmel und alles drumrum) hatte er einen extrem guten Tag.
*
Den Fußweg nach Australien. Ich hab dann irgendwann nicht mehr weitergegraben, es wurde zu nass. Es gab Planungsfehler.

*
Den Horizont. Frag mich nicht, was mit dem los ist, auf fast keinem Foto ist er gerade. Ich werde eine Kunstform draus machen, denke ich.
*
Und Wellen aus fast jeder Materie.
Ich hätte, fällt mir gerade auf, mehr Fotos ohne Horizont machen sollen, da wäre die angeborene Erdkrümmung in meiner Optik gar nicht weiter aufgefallen.
Aber na ja. Das stört mich nicht.

Schade, dass ich schon wieder hier bin. Obwohl ich nach ungefähr anderthalb Wochen angefangen hab, mich nach dem Garten zu sehnen.........

Kommentare:

  1. ohh wie schön das meer. coole bilders juppi.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sehr cooler, stimmungsvoller Bericht. Weckt die Sehnsucht nach dem Meer - obwohl ich die eigentlich nie hatte^^

    Mach doch mal ne Serie, Juppis Füße im Wasser... ;-)

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.