Montag, 14. März 2011

Flächenmaße für Anfänger

Es gab da neulich diesen wilden Zustandsbericht. Zwar voller Zahlen, aber nicht Werk des Statistikers.
Die Grundlage dafür zeichnete ich auf einen analogen Datenträger, der noch auf meinem Schreibtisch liegt. Ich habe hier versucht ihn der breiten Masse zugänglich zu machen:
Kaum hatte ich diese Kopfleistung vollbracht, kam Herr Mizer um die Vorgartenhecke und faselte etwas von Vatis Kahn, der ja genauso groß sei, womit er mich dann völlig durcheinander brachte.

Tante Wiki sagt, dass der VatiKahn 0,44 km² groß ist. In meiner geistigen Verwirrung habe ich immer wieder hin und her gerechnet, was denn der Unterschied an 0,44 km² und 474,9 m² sei.
Davon abgesehen, dass in meinem Garten sicher keine Uffizien, Petersdom, vatikanischer Bahnhof, Schweizergarde, Sixtinische Kapelle undsoweiterundsofort Platz finden würden. (Für den Papst wäre Platz, aber er müsste das Papamobil woanders abstellen, man kommt nur zu Fuß hin.)

Schließlich wandte ich mich an meinen Vatter, der bei solchen Fragen gut zu gebrauchen ist.
Nachfolgenden Zettel hielt er für das geeignete Medium, mir das Durcheinander zu erklären.
Und kaum füllte sich der Zettel, verknoteten sich wieder meine Hirnwindungen, genau wie damals in Mathe. So abstraktes Zeuch hab ich noch nie kapiert. Das Durcheinander lichtete sich kaum.
Allerdings weiß ich jetzt, dass 474,9 m² nicht so viel Platz sind wie in Vatis Kahn, weil dafür mindestens eine (siehste, da werd ich schon wieder unsicher) Nachkommanull fehlt. Vattern sagte, mein Garten sei ungefähr so groß wie die Treppe vom Petersdom.
Womit auch diese Frage endlich geklärt sein dürfte.

Ach ja, 100 m² sind also ein Ar.
Demnach hat der Garten 4,749 Ar. Ungefähr.
Und Vatis Kahn bleibt in Italien.

Kommentare:

  1. Montage ( nicht Montage( schraub, bau, hämmer,niet)) sind gemeinhin so eine Sache. Ich meine, dieser beginnt akzeptabel. Im Sutteräng wird über Deine Berechnungen bezüglich Ziegenpetertreppen, Beiboote und Mobile laut gelächelt. Ich blies die Behauptung der Grössensimiliarität vollkommen debil in die Atmosphäre, freue mich deswegen aber sehr über Deinen Forschungseifer. Übrigens passt die Sixtinische Kapelle locker in den Garten, Trommeln und Posaunen können durch Schlagholz und Tröte ersetzt werden, dann geht es!

    AntwortenLöschen
  2. HerrVonUnterDerUlme14. März 2011 um 10:44

    1 km² = 100 ha = 10000 Ar = 1000000 m²
    oder umgekehrt
    1 m² = 0,01 Ar = 0,0001 ha = 0,000001 km²

    in deinem Fall:
    474,9 m² = 4,749 ar = 0,04749 ha = 0,0004749 km²

    oder anders:
    474,9 m² = 0,22 Bergische Morgen (nach Tante Wiki)

    AntwortenLöschen
  3. HerrVonUnterDerUlme14. März 2011 um 10:48

    Oder anders formuliert:

    Wenn dein Garten ungefähr 0,2 Bergische Morgen groß ist, dann dürfte das doch genügend genau eine Stunde Arbeit sein (nach der definition eines Morgens).

    Damit wäre dein Garten dann eine Bergische Stunde groß.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geehrte Herren!
    Getz is aber ma gut.
    ich bin ja schon wieder total wuschig.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr geehrter HerrVonUnterDerUlme, das (" Wenn dein Garten ungefähr 0,2 Bergische Morgen groß ist, dann dürfte das doch genügend genau eine Stunde Arbeit sein(nach der definition eines Morgens).
    Damit wäre dein Garten eine Bergische Stunde groß.")toppt alles.

    Chapeau!

    Un´Juppi, hehehe...

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.