Donnerstag, 31. März 2011

von der Mobilität gewisser Dinge

Man glaubt nicht, wie mobil so eine Weidenhecke sein kann.
Ich hatte sie an den Zaun gesetzt, und jetzt wurde mir gesagt, dass man das "nicht tut", weil zwischen Zaun und Hecke immer mindestens ein halber Meter Platz sein muss. Keine Ahnung, wer sich das ausgedacht hat, vielleicht ein streitlustiger Anwalt, dem die Hecke des Nachbarn nicht an seinem Zaun gefiel.
Ich hatte zwar mit dem Nachbarn gesprochen, dem der Zaun gehört (das ist der, dem auch die Schafkumpels gehören), und ihm war "das bisschen Weide" egal, aber schließlich sollte das bisschen Weide ein Windschutz für mich werden, wenn ich auf der Terrasse sitze, und dafür war es viel zu weit von der Terrasse entfernt. Außerdem deuchte mich, dass die Abstände zwischen den (nennen wir sie vorausschauend so) Pflanzen zu groß seien, Individualdistanz hin oder her.
Ich bewegte das Ganze ein Weilchen in meinem Herzen und schritt dann gewohnt entschlossen zur Tat.
Die Furche ist bereits gezogen, im Hintergrund siehst du den alten Standort der Hecke und den neuen Zaun, wodurch das Thema erst aufkam - den alten hatten die Schafe kaputt gemacht.
Die Furche befindet sich in genauer Linie der Hochbeete, wie die Aushilfshölzer beweisen. Trotz allen Wahnsinns bin ich doch sehr ordnungsliebend.

Der neue Heckenstandort von unten...
...und von oben.
Landschaftsgestaltung macht Spaß.

___________________________
p.s.: die Penner-Pinne hatten übrigens noch keine einzige Wurzel gemacht. Das erleichterte meine Arbeit ziemlich.

___________________________
p.p.s.: auch wenn sie es mal wieder nicht für nötig gehalten haben, beim Knips stillzuhalten, sind sie doch sehr hübsch. Besonders im Gegenlicht.

Kommentare:

  1. hm, und dein Sicht- und Windschutz? Muss jetzt die Terasse auch wandern? Aber ein Hoch auf deutsche Bürokratie und Richtlinien ;-)

    AntwortenLöschen
  2. nee, wieso?
    Die Terrasse siehst Du im Hintergrund des letzten Bildes. Da, wo der gelbe Eimer steht.
    nach links geht sie noch einen Schritt weiter.
    Guck mal in den anderen Hei+Mat-Beiträgen, vor allem Juni und Juli 2010, da hab ich die umgebaut, da kannst Du besser sehen, wie groß sie ist.
    Und der Sicht-und Windschutz steht jetzt an der richtigen Stelle. Wenn sie es nicht ist, werde ich meine Ansprüche anpassen.
    Mobilität hat auch Grenzen.

    AntwortenLöschen
  3. da unten bei den kleinen bildchen - das in der mitte. das mag ich!

    AntwortenLöschen
  4. Litha, schön dass es Dir gefällt.
    Es ist bei mir auch in der Kategorie "Litha-Bilder" gelandet, also gedacht. In Echt hab ich keine so ne Kategorie, aber wenn ich eine hätte, dann wäre es drin.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.