Dienstag, 15. Dezember 2009

Möbelgepöbel

Im Aujust berichtete ich von einem gewissen Möbelstück, das in meinem Leben herumstand.
Was es gegenüber dem Rest meines möblierten Seins auszeichnete, war seine auffällige Unbenutztheit: es ging um den leeren Platz. Frei nach Freud.

Damals stellte ich ihn (auf göttliche Anregung hin) weg, um ihn nicht mehr ständig angucken zu müssen.
Doch so ein Stuhl hat bekanntlich Beine.
Was Beine hat, kann unter Umständen laufen.
Dieser leere Stuhl ist also mit der Zeit wieder in mein Leben getrabt gekommen.
Und schau, was ich mit ihm gemacht habe (ebenfalls auf göttliche Anregung hin):



Mit weiteren herantrabenden leeren Stühlen werde ich es genauso machen, ich weiß jetzt, wie es geht. Über besetzte Stühle können wir reden.

p.s.: du findest vielleicht, dass ich auf den beiden unteren Bildern ein bisschen unscharf bin. Aber sei dir gewiss, das täuscht.


15tes Türchen

11 Kommentare:

  1. Juhu, Juppi...solltest Du etwa ein Lichtbild von Dir veröffentlicht haben? Da erinnere ich mich doch an einen früheren Post, in dem Du dieses weit von dir wiesest ( ob es dieses Wort tatsächlich gibt, sei dahingestuhlt....äh...stellt, aber lustig find ich es)
    Da kann ein ministry draus wachsen: DIVINE CHAIR DESTROYING MINISTRY...denk drüber nach, ich böte mich an die Flyer zu machen...
    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. haha juppi - gut das du ihn zerstört hast. der stuhl sah ja wirklich scheiße aus. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Du solltest die Überreste Deines Stuhles meistbietend versteigern. Ich würde mitbieten ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Optimizer:
    - Kannst Du mich auf einem der Fotos erkennen - wiedererkennen? Wahrscheinlich nicht, denn ich werde mir in Kürze eine neue Winterjacke zulegen.
    - Wiesest gibt es natürlich. muss nicht immer alles "gewiesen hättest" oder so sein.
    - DIVINE CHAIR DESTROYING MINISTRY - hab ich schon mal gesagt, dass ich es nicht mag, englische statt deutschen Wörtern zu verwenden, wenn es sich vermeiden lässt?
    Falls nicht: es ist so. Deswegen gibts hier auch keine Posts, sondern Einträge. Keine Comments, sondern Senfkleckse. Was hier noch anglizisiert, lässt sich nicht ändern oder ich hab noch nicht rausgefunden, wo das geht.
    Und einen Dienst aus einer privaten Sache zu machen... nee, das muss jeder selber hinkriegen.

    Litha:
    Stimmt, ne Schönheit war er nicht. Vor allem war er extrem solide gebaut. Ich hab immer noch Muskelkater.

    Nathenja:
    Was willst Du damit?

    AntwortenLöschen
  5. Vorschlag zur Güte: Himmlischer ZerstuhlungsDienst. Werde jedwedeForm von Anglizismen zukünftig zu vermeiden suchen..sorry ;-)

    Postscriptum: erkenne Dich leider nicht auf den Lichtbildern, meine das liegt auch an der relativen Unschärfe...schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. na ja, siehste. Solang ich nicht zu erkennen bin... solche Fotos gabs übrigens schon öfter. Ne Weile hatte ich so eins sogar als Profilbild. Bevor ich ne Lichtgestalt wurde.

    AntwortenLöschen
  7. was ist daran lustig?!
    Das zeigt, dass man auch die innere Wirkung einer Symbolhandlung nicht unterschätzen darf.

    AntwortenLöschen
  8. @juppi: mir einheizen, natürlich.

    AntwortenLöschen
  9. Gut machst du das mit den Stühlen ratz fatz sind sie zerlegt *lach*

    AntwortenLöschen
  10. Hey Liane!
    Herzlich willkommen in meinem Vorgarten.
    Sei mein Gast, fühl Dich wohl.

    na ja, so ganz "ratz-fatz" war das nicht. Eher ein ganz schönes Stück Arbeit. Aber das hat sich gelohnt.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.