Freitag, 25. Juni 2010

JUPPI!!! Da isser wieder.

Der Statistikfreund.
Er ist wieder da.
Wir sind ja nicht so ganz friedlich von einander geschieden, ich wollte ihn wegen seiner Frechheiten gegen einen zweiten Gartenteich eintauschen, aber auch ohne den noch nicht erhaltenen Teich war es hier furchtbar still und ziemlich langweilig.
Vorhin guckte er wie ein Kobold, der gerade sichtbar sein will, über die Hecke und meinte, ob er wohl wieder willkommen sei?
Na klar, hab ich gesagt.
Er kam durchs Gartentor ..............
........... und wir hatten uns wieder lieb.

Wir haben eine Weile durcheinander geredet, wegen der Wiedersehensfreude, bis ich ihn dann in einer Atempause fragen konnte, was er denn erlebt habe im Sutteräng.
Na ja, meinte er, da war nicht so viel los. Der Herr Mizer ist ja ziemlich beschäftigt. Aber gutes Essen gabs.

Er will jetzt ein Restaurant aufmachen, das "Restorang" heißen soll. Wir bauen das morgen vor der Hecke auf, erst mal nur so ganz provisorisch, wie einen Biergarten, damit jeder kommen kann, auch wer nicht in den Garten will.
Eine Mahlzeit hat er schon auf der Speisekarte, sie heißt Lanschpäckett. Das sind Käsebrote, Erdnüsse und Salatgurken in noch geheimer Rezeption.
Herr Mizer kriegt das Menü für umme. Selbstredend.

2 Kommentare:

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.