Freitag, 12. August 2011

Frau Vorgarten .........

Sie war unterwegs, jetzt ist sie wieder hier.
Und alles übrige hat sich als großes Missverständnis herausgestellt.
Und sie hat mir was mitgebracht!!!

Aber von vorne.
Hier ist wieder ein Foto für die Geofüchse. Wo war sie denn dieses Mal?
So einen prächtigen Schilderbaum sieht man selten. Es ist ja auch so ziemlich alles angezeigt, was der Ort zu bieten hat. Und wie man schnell weg kommt.
Bevor sie da war, war sie natürlich auch hier
und hat, wie gesagt, Herrn Mizer getroffen, der war nämlich auch da und hat ausprobiert, wie viel Kamillentee in ihn passt. Ich denke mal, drei Liter bestimmt, aber darüber, was dann passiert, will ich lieber nicht nachdenken.
Frau Vorgartens Versuchsreihe hieß derweil: "Freakstockbereiche besuchen, die ich noch nie besucht habe." Das zog ein etwa einstündiges Gespräch mit Eddie aus der Drogenberatung nach sich, immerhin trinkt sie ja ständig Medikamente, getarnt als Tee.
Ich glaub aber, alles in allem hat sie kein Drogenproblem. Das Gespräch dauerte nur so lange, weil die beiden sich halt gut verstanden haben. Als das Thema Drogen nämlich abgehandelt war, ging es um Motorräder, Sport, Freunde, das Leben an sich und den Porsche 911 Carrera G, und da ist die Frau Vorgarten vorne mit dabei, das kennt man ja.
Was es sonst noch auf dem Freakstock gab, kannst du beim Jocky nachlesen.

Nun aber zu den Mixbringseln!!
Nämlich, ist dir aufgefallen, dass dieser "Kirchentag der Jesusfreaks", das Freakstock, abgekürzt FS, genau die Umkehrung von mir (SF) ist?
Ich glaube, das Festival ist nach mir benannt. Damit es nicht so auffiel, hat man die beiden Buchstaben umgedreht.
Frau Vorgarten hat intensiv über S und F nachgedacht und viele tolle andere Worte gefunden, die man auch "SF" abkürzen könnte:
StolperFalle, SpringForm, SpätFolgen, SingFerein, SaalFeld, SturzFluss, SalatFabrik, SchmutzFink, SaFari, SteFan, SurFen, SenFglas, SchlaFlabor, SeepFerd, SpongiForme, SozialFöderalismus, SanFranzisko, ScienceFiction, SatisFaction...
Aber es kann natürlich nur einen geben, der diese beiden Buchstaben mit prallem Leben füllt.
Kein verdrehtes Festival, sondern nur ich. Der Liebling der Massen. Stets positiv drauf. (nich wahr, Opti?)
Und das tollste ist, dass es sogar ein Land der Statistikfreunde gibt. Ich wusste das nicht, aber die kluge Frau Vorgarten, die kriegt immer alles mit. 
Und macht dann Fotos davon.
Guck, ist das nicht prächtig? Mein nächster Urlaub geht jedenfalls ins SF-Land.

5 Kommentare:

  1. eben traf ich übrigens Fräulein Ees und da fiel mir auch ein tolles SF-Wort ein.
    Nämlich StudienFach.

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, das Ees als repräsentative Studentin - hoffentlich nicht mehr lange.
    Kommentieren geht, wie du siehst, wieder! :)

    AntwortenLöschen
  3. Der Grund fürs Nichtkommentierenkönnen dürfte aber nichts mit dem Vorhandensein eines Gugelkontos zu tun haben.
    Denk ich.
    Der SF sagt das auch.... und murmelt was... was murmelt er... "Schwalbenfuß"...??? Auch ein SF-Wort. Manchmal ist er mehr ab- als anwesend.

    AntwortenLöschen
  4. Es war unvergleichlich reichlich fein die Vorgärtnerin live und in Farbe zu treffen. Vor allem hatte sie viel zu erzählen un deswegen war es nie langweilig. Kamillentee kann ich keinen mehr sehen, ich steig auf Fenchel um, und lieber SF, von Dir sprachen wir natürlich auch--wäre ja formidabel wenn es da auch mal mit einem Treffen passt.

    AntwortenLöschen
  5. "unvergleichlich reichlich fein"
    - Sie errötet!!
    Ganz sicher passt ein Treffen.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.