Mittwoch, 31. August 2011

Frage an die Vorgartenbesucher, die immer alles wissen

Es geht um diese Kindertröten mit Tasten.
Oben pustet man rein wie in eine Flöte, in der Mitte hat es aber Tasten statt Löcher und unten kommt der Lärm raus. Ein Spielzeug, das nie Eltern verschenken - außer an fremde Kinder, um es deren Eltern heimzuzahlen.
Zur genaueren Definition habe ich hier ein Bildchen gemalt.
Ist ein bisschen wackelig und bei den Buchstaben hab ich mich offenbar mal in die Spiegelschrift verirrt, aber ich glaub, man kann alles erkennen.
Weiß einer, wie die Dinger heißen?
Alternativ wär ich auch bereit, eine Namensneuschöpfung zu verwenden, aber es muss ein schönes und einigermaßen selbsterklärendes Wort sein.

Kommentare:

  1. Wir hatten damals eine Melodica, die so ähnlich funktioniert. Guck mal, ob du da was findest.

    http://www.akkordeon-maurer.de/documents/d/Accordina_Blasakkordeon_Clavietta_Claviola_Melodica.htm

    :)

    AntwortenLöschen
  2. Also in der DDR hießen die Dinger Triola.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Geier!
    Willkommen in meinem Vorgarten, fühl Dich wohl, sei mein Gast.
    Danke für die Hilfe.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Melodica ist wohl das passende Wort aus dem Westen. Die gab es auch in einer professionellen Version. Deine erinnert mich tatsächlich an Spielzeug!

    AntwortenLöschen
  5. Jocky,
    das liegt daran, dass meine "Kindertröte mit Tasten" damals so aussah.
    Eine andere konnte ich nicht malen.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, diese Spielzeugvarianten kenne ich auch.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.