Sonntag, 3. Oktober 2010

Voll die krasse Feierei hier, ey!

Verzeitung, GJM.

Um gleich mal zur Sache zu kommen, eine schöne Frage zum Tage:
Was hat 32 Steine und vier sanfte Kurven sowie eine etwas stärkere?
Der Erbauerstolz treibt mich um und ich kann es dir nicht länger vorenthalten.





kannze alle anklicken
Vermutlich habe ich es geschafft, jeden Trittstein zweimal und alle Kurven aus allen Richtungen zu knipsen, aber, hach! der Weg vom Gartentörchen bis zur Terrasse ist so schön geraten und endlich fertig!!
Die Kurven sind übrigens nicht Ausdruck meiner neuen Yin-Yan-Feng-Shui-Tai-Wahn-Pe-King-Überzeugung, sondern vorgegeben gewesen durch die reliefenergetischen Bedingungen. Die Platten sollen ja alle schön gerade liegen, ne? Also weich ich auch schon mal aus.

Aber das ist ja noch längst nicht alles.
Am ersten Sonntag im Oktober ist traditionell Erntedank!!
Und weil in diesem Vorgarten die Traditionen traditionell sehr hoch gehalten werden und es außerdem dieses Jahr Rekordernten zu vermelden gab, danke ich jetzt auch. DANKE!!
Vor allem danke für diesen Garten und die Möglichkeiten zur gärtnerischen und auch sonstigen Entfaltung, die mir da offen stehen.
Wer hats erfunden? Nein, nicht die Schweizer und schon gar nicht die von Ricola, sondern der Gott wars, weil der mich lieb hat und wusste, dass ich mich über so ein Geschenk sehr freuen würde.
Kürbisse und Zucchinis hat er auch erfunden.
Alles aus einer Hand.
Sind sie nicht wunderschön?

Und dann auch noch der 3. Oktober. Tag der Deutschen Einheit.
 Deswegen habe ich mich hier mal so richtig künstlerisch verausgabt.
Bunte Republik Deutschland. Seit 20 Jahren.
So. Jetz is aber jenuch jefeiert.

Kommentare:

  1. Sagen Sie mal, Frau Vorgärtnerin, wieso ist denn da rund um Hamburg gar kein Konfetti?
    Und warum ist der Osten tendenziell eher rot und der Westen eher blau? Und warum liegen im Südwesten so viele gelbe Konfettis?

    AntwortenLöschen
  2. Sagen Sie mal, Herr Statistikfreund, Sie haben wohl nichts anderes zu tun als dumme Fragen zu stellen, was?

    *seufz*

    Die Tatsache, dass bei Hamburg keine Konfettis und in den übrigen angegebenen Landesteilen rote, gelbe, blaue gelandet sind, liegt an folgender Gesetzmäßigkeit:
    Dem Zufallsprinzip.

    Werden Sie also jetzt endlich Ruhe geben und aufhören, anständige Vorgärtner von der Arbeit anzuhalten?

    AntwortenLöschen
  3. hehe...oder aber zufällig wurden Realitäten wiedergekonfettiet. Im Südwesten scheint bekanntermaßen die Sonne am öfteresten, im Osten wähl´nse alle rot, im Westen sindse alle...nö, stimmt nich´..
    zur Verteidigung: der Statistikfreund muss dumme Fragen stellen...das ist im Grunde der Kern jeder Statistik...

    AntwortenLöschen
  4. ich dachte mir schon, dass Du ihn in Schutz nehmen würdest.
    Ihr steckt doch alle unter einer Decke...

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.