Sonntag, 10. Januar 2010

Schneegewehe

Hab ich schon erwähnt, dass ich engagiertes Wetter mag?
Gestern gabs jedenfalls so was. Auch wenn das befürchtete SCHNEECHAOS leider ausblieb.
Ich habe mich unförmig angezogen und einen langen Spaziergang gemacht, bei dem ich mir viel Zeit zum Staunen genommen habe.
Wind ist ja nur Luft, die es eilig hat. Schnee ist Wasser, dem ein bisschen kalt geworden ist.
Aber was so daraus zusammen werden kann.......... interessant!
Hier hab ich versucht, die schönsten Schneeverwehungen für dich ins Bild zu kriegen.
Das erstschwierigste war, das Gestöber und Gewehe in die Kamera zu kriegen, ohne dass der Schnee in die Kamera gerät.
Das zweitschwierigste ist jetzt, die schönsten auszusuchen. Denn natürlich sind sie alle wunderschön.

Autos sind eigentlich nicht so eckig obendrauf. Außer, man lässt sie lang genug rumstehen.

Das hat mich an die Saharadünenfotos erinnert. Wer hätte gedacht, dass hinterm Bahnhof Lennep (der sich gerade in einer "Modernisierungsoffensive" befindet, ergo nicht nur wie all die Jahre unansehnlich ist, sondern dazu noch Baustelle) so schöne Dinge auf einen lauern?

Bei obigem Bild handelt es sich übrigens um einen Schreibfehler. Es sollte Schneeschaufeln heißen.
Keine Ahnung, was da schiefgelaufen ist.

Kommentare:

  1. ...engangiertes Wetter ... schön gesagt, mag ich.
    Juppi, dir noch nachträglich ein gutes neues Jahr. Bleib nicht stecken, sowohl in der Wehe als auch im Jahr.
    Gruß Sabina

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.