Dienstag, 4. November 2014

die einen und die anderen

BVB vier Tore. Galatasaray eins.
Das ist wunderschön, aber die ganze Geschichte wird zunehmend undurchsichtiger. Eigentlich kann man die Fußballclubs nur in zwei Kategorien teilen: Die einen, gegen die es offenbar ein Kinderspiel ist zu gewinnen.
Solche wie Stuttgarter Kickers.
Oder Arsenal London.
RSC Anderlecht.
Gala Istanbul.
FC St. Pauli.
Noch mal Gala.

Und die anderen.
Obige Liste wirkt sehr schmeichelhaft für die Kickers und St.Pauli, denn sie hätten sich bestimmt nie mit den großen Clubs in eine Reihe gestellt.

Frau Vorgarten hat übrigens beschlossen, dass sie so lange für den BVB tippen wird (auch gegen jede Vernunft), bis in der Bundesliga wieder gewonnen wird.
Na, gucken wir mal, wie lange sie das durchhält. Andererseits ... der Großkreutz ist ja damals auch nicht zum Frisör gegangen, bis sie Meister waren. Vielleicht sollte er jetzt mal aufhören, sich so kunstvoll zu rasieren.
"Vielleicht sollten die Burschen mal aufhören, sich ständig die Knochen kaputtzuhauen!", ruft sie aus dem Wohnzimmer.
Das mit dem BVB ist ein sensibles Thema.

Kommentare:

  1. aus statistischen Gründen soll ich zur Listenhälfte "die einen" den FC Augsburg und den SC Freiburg hinzufügen. Gegen die gewann der BVB in der Bundesliga.
    Ja, der BVB kann auch in der Bundesliga gewinnen.

    AntwortenLöschen
  2. aus historischen Gründen soll ich noch was hinzufügen, nämlich dass das Fußballorakel aus dem Vorgarten (gemeinhin bekannt als Vorgärtnerin) heute gesagt hat:

    //Am 33. Spieltag, wenn die dann Vizemeister sind, und von einem Reporter nach der Hinrunde gefragt werden und was da schief gelaufen ist, werden die vermutlich sagen: 'Wir wollten die Bundesliga nur mal von unten angucken.'
    Wie in dieser dusseligen Werbung mit dem Ford Ka und dem Luftkissenboot, wo der Kapitän dann sagt, er wollte den Ka nur mal von vorne sehen.
    Und dann kann ich sagen, meine Tipptheorie war richtig. Deswegen schreib das auf, SF, damit man das dann nachlesen kann.
    \\

    Hiermit erledscht.

    AntwortenLöschen

Nur Mut. So ein Kommentarfeld beißt nicht.